Dubai mal anders: 7 Insider-Tipps abseits der Touristenpfade

Wolkenkratzer, Shopping-Malls, Luxus, Prunk und Glamour: Diese Begriffe haben viele im Sinn, wenn von Dubai die Rede ist. Dass das aber längst nicht alles ist, was die arabische Metropole zu bieten hat, ist weitaus weniger bekannt. Wer Dubai mal anders und Orte abseits von Burj Khalifa oder Burj Al Arab kennenlernen möchte, der sollte jetzt unbedingt weiterlesen. Denn die Millionenmetropole hat mehr als nur Shopping und Luxushotels zu bieten. Besonders die Kreativ- und Kulturszene der Stadt ist mittlerweile mehr als nur ein Geheimtipp: Immer mehr Touristen besuchen die bunten, spannenden und sehenswerten Kultur-, Kunst-, und Gastronomieeinrichtungen. Wir stellen hippe, attraktive Orte und Insider-Tipps in Dubai abseits der klassischen Touristenpfade vor.

Dubai Design District: Das Kreativzentrum am Dubai Creek

Der Dubai Design District, auch D3 genannt, ist seit 2014 einer der besten Anlaufpunkte für Kreative im Mittleren Osten. (Foto-) Ausstellungen, Modeshows und Designtrends werden hier entwickelt und präsentiert. Der Ort ist bekannt für seine lebendige Community, in der Tausende von kreativen Köpfen aus der Region einen idealen Platz finden, ihren Ideen freien Lauf zu lassen. Erwähnenswert ist auch das vielfältige gastronomische Angebot mit trendigen Cafés, Modeboutiquen und Streetfood-Trucks. Und wer lieber draußen ist, kann rund um den schön gestalteten D3 Park direkt am Dubai Creek entspannen oder die Spiel- und Sportplätze nutzen.

D3 Skyline View
Direkt am Dubai Creek gelegen: Dubai Design District
Dubai Design Week
Der Dubai Design District ist Austragungsort vieler Veranstaltungen, wie z.B. die Dubai Design Week
Dubai Design District
Street Performer finden im Dubai Design District eine ideale Bühne
D3 Gelände
Dubai Design District

House of Prose: Die perfekte Urlaubslektüre für alle Leseratten

Für Bücherwürmer ist das House of Prose eine perfekte Anlaufstelle: Leseratten können in den insgesamt drei Filialen des Second-Hand-Buchladens nach Schmuckstücken, Bestsellern oder Klassikern stöbern. Seit fast schon 30 Jahren bietet der größte Secondhand-Buchladen Dubais eine bunte und gut sortierte Auswahl an Literatur zum fairen Preis an (Aktionsware ab 1,20 Euro, durchschnittlich ca. fünf Euro). Die Filialen befinden sich in den Stadtvierteln Jumeirah Lake Towers (So-Do: 15 Uhr bis 20.30 Uhr; Fr&Sa: 11 Uhr-20.30 Uhr) , Box Park (täglich von 10 Uhr-22 Uhr) und im Times Square Center Dubai an der Sheikh Zayed Road in Al Quoz (täglich von 10 Uhr-21 Uhr).

Biologische Kaffeerösterei in Dubai: Raw Coffee Company

Der perfekte Insider-Tipp in Dubai für Kaffeeliebhaber! Wer von anstrengenden Sightseeing-Touren einfach mal eine Pause braucht, wird mit Sicherheit in der Raw Coffee Company  (täglich von 7:30 Uhr bis 22 Uhr geöffnet) glücklich. Die Rösterei in Al Quoz setzt auf fair gehandelten und biologischen Kaffee aus aller Welt und bietet für alle potenziellen Baristas spezielle Kaffeebraukurse an. Auch auf die zeitgemäße Optik der Rösterei achten die Betreiber:

Kaffeerösterei Dubai

Raw Coffee Company

Das Interieur vermittelt Industrial Chic und nutzt den Trend des Upcyclings, alte Kaffeesäcke werden als loungige Kissen aufgewertet. Zwar befindet sich die Raw Coffee Company nicht unbedingt im Herzen der Stadt, allerdings ist sie gut an die Metro in Dubai angeschlossen (Haltestelle Noor Bank) und auch vom Kite Beach ist man per Taxi in 10 Minuten vor Ort.

Hip, modern und originell: Dubais Kunstszene in der Alserkal Avenue

Auf den ersten Blick scheint es hier nur Industrie und Gewerbe zu geben, so wie eigentlich im gesamten Stadtviertel Al Quoz. Doch seit einigen Jahren kommt Bewegung in das Industrie- und Gewerbegebiet: Denn um der Kunstszene Dubais auf die Schliche zu kommen, muss man sich etwas genauer zwischen den unzähligen Containern und Lagerhallen umsehen.  Ein kleiner Teil im Stadtviertel beherbergt nämlich die Alserkal Avenue –  ein Kunstzentrum, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut und ein junges, alternatives Publikum mit spannenden und attraktiven Einrichtungen  anlockt. In knapp 40 Hallen und einer Gesamtgröße von über 45.000 Quadratmetern tummeln sich hier Galerien, Stiftungen, (Tanz-) Theater, Restaurants, Cafés, Yoga-Studios, (Design- ) Boutiquen, Programm-Kinos und vieles mehr.

Alserkal Avenue Dubai
Treffpunkt für Dubais Kunstszene: Alserkal Avenue
Kunstviertel Alserkal Avenue
Alserkal Avenue in Al Quoz
Alserkal Avenue Galerie
Galeriegebäude in der Alserkal Avenue

Wer z.B. selber künstlerisch tätig werden möchte, findet im The Jam Jar eine passende Möglichkeit. In ungezwungener Atmosphäre können Kinder, Jugendliche und Erwachsene – egal ob Anfänger oder Profi – an Do It Yourself -Mal-Sessions teilnehmen. Darüber hinaus stehen vielseitige Gemeinschaftsevents rund um Musik, Film, Fotografie und Theater auf der Agenda des offenen Kunstraums im Stadtteil Al Quoz. Cineasten ist das erste Programm-Kino Dubais ans Herz zu legen, das Cinema Akil zeigt Arthouse-Filme, Filmklassiker und Filmproduktionen aus dem Nahen und Mittleren Osten. Die Kleinkunst- und Musikerszene trifft sich gerne im The Fridge oder in The Junction, hier finden Kabarett-, Tanz-, Literatur- und Musikaufführungen und vieles mehr statt. Wir finden: Ein absoluter Geheimtipp in Dubai!

Gastronomie Alserkal Avenue Dubai
Appetite in der Alserkal Avenue
Galerie Dubai
Galerie in der Alserkal Avenue
Cafe Alserkal Avenue
Appetite Café im A4 Space der Alserkal Avenue

Bio, bunt und beliebt: Der Ripe Market in Dubai

Dubaianer und Besucher aus aller Welt schätzen und lieben ihn: Den Ripe Market. Der bunte und geschäftige Markplatz begeistert nun schon seit rund zehn Jahren mit seinem gemeinschaftlichen und lokalen Marktkonzept. In der Wintersaison von Oktober bis Mai präsentiert der Ripe Market jeden Freitag (9-19 Uhr) und Samstag (9-17 Uhr)  im Academy Park gegenüber der Mall of the Emirates  lokales und biologisch angebautes Gemüse und Obst von Landwirten aus der Umgebung und viele weitere Spezialitäten aus der Region. Doch das ist noch längst nicht alles: Mittlerweile hat sich der Ripe Market zu einem großen Gemeinschaftsevent entwickelt und ist unter den Bewohnern Dubais schon lange kein Geheimtipp mehr: Lokale Gastronomiebetriebe (Cafés, Foodtrucks, Salatbars)  nehmen genauso teil wie Design-, Kunsthandwerk- und Modeläden. In Containern, Zelten oder Pop-Up-Läden stellen sie dann Woche für Woche ihre Waren aus.

INsidertipp Ripe Market Dubai
Obst- und Gemüsestand des Ripe Market in Dubai
Bio-Markt Dubai Ripe Market
Frisches Bio-Gemüse auf dem Ripe Market in Dubai

Auch an die kleinen Gäste wird gedacht. Kinder können einen Streichelzoo besuchen, auf Pferden reiten, in Hüpfburgen herumspringen oder bei Schminkkursen und vielen anderen Aktivitäten mitmachen. Erwachsene haben darüber hinaus die Möglichkeit, Yogakurse zu belegen oder Konzerte und DJ-Sets von regionalen Künstlern auf der Marktbühne zu verfolgen (keine Gewähr, welche Events in Zeiten der Covid-19-Pandemie stattfinden). Die Marktsaison des Ripe Market im Academy Park läuft noch bis zum 01. Mai 2021. Und in diesem Jahr präsentiert Ripe noch zwei weitere Standorte des Ripe Markets: Im Times Square Center findet der Markt im Atrium der Mall jeden Samstag von 10 Uhr bis 17 Uhr statt. Und mit dem Ripe Market im Springs Souk findet noch eine dritte Ausgabe des  Marktes im Einkaufszentrum des gleichnamigen Stadtteils statt. Er öffnet jeden Freitag von 10 bis 22 Uhr. Der Eintritt beträgt ca. 1 €.

The Courtyard Dubai: Das etwas andere Einkaufserlebnis

Arkaden Courtyard Dubai

The Courtyard Dubai

Unser absoluter Insider-Tipp in Dubai: Wer von riesigen, unübersichtlichen Shopping-Malls genug hat und beim Shoppen mehr Wert auf Ruhe, Intimität und stilvolles Ambiente legt, der sollte unbedingt The Courtyard besuchen. Betritt man die kleinen Arkaden im Viertel Al Quoz kommt man sich wie in einer orientalischen Oase vor. Eine Prise Marrakesch, ein bisschen ägyptisches Flair und sogar ein Hauch von Paris weht durch das Atrium. In der Mitte verläuft eine wunderschön gestaltete Allee mit Kopfsteinpflaster, verschnörkelten Brunnen, Wasserläufen, Art Deco-Straßenlaternen, Palmen und vielen anderen Grünpflanzen. Zu beiden Seiten des Weges erheben sich individuell gebaute und reich verzierte Häuserfassaden. Kein Gebäude gleicht dem anderen und für jede Fassade diente ein anderes architektonisches Vorbild als Inspiration. So blicken Gäste beispielsweise auf ägyptische Pyramidenformen, griechisch-romanische Fensterbögen, arabische Holzgitter (maschrabiyya) oder französische Balkone.

The Courtyard ist aber nicht nur ein Ort zum Schlendern oder für Architektur-Interessierte geeignet. Vielmehr ist der Geheimtipp in Dubai bereits im Jahr 1998 als ein Kunst- /Gemeinschaftszentrum und Forum gegründet worden, um dem Stress und Hektik der Großstadt zu entkommen und den Austausch zwischen den Bewohnern und Besuchern Dubais zu fördern. Mit Kunstgalerien, Cafés, schicken Interieur-Designläden und regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen wie Yoga-Sessions, Kunstaustellungen oder Workshops kommen hier unterschiedlichste Generationen zusammen, um sich miteinander für Kunst und Kultur zu engagieren. Sofort ist die herzliche und angenehme Atmosphäre spürbar und macht einen Rundgang durch The Courtyard zu einem erinnerungswürdigen Erlebnis in Dubai.

The Courtyard UAE
Im Zentrum von The Courtyard Dubai steht ein hübsches Wasserspiel.
THe Courtyard Dubai Boutique
Modeboutique Maison Clad in THe Courtyard Dubai
Courtyard Dubai
Ein Ort der Ruhe und voller Atmosphäre: The Courtyard Dubai

Hervorzuheben sind das Courtyard Playhouse, in dem (Impro-) Theaterstücke und andere Performanceshows stattfinden, die Cafés Boston Lane und Cassette sowie der Natur-Deko-Shop Tribe oder Art of Guitar – der größte Händler für seltene und handverlesene Gitarren im Mittleren Osten. The Courtyard ist täglich von 8 Uhr bis 19 Uhr geöffnet und befindet sich direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Alserkal Avenue.

Wühlen, Feilschen und Schnäppchen: Flohmarkt in Dubai

Nicht nur bei uns im Trend: Auch in Dubai können Schnäppchenjäger am Flohmarkt zuschlagen. Der Dubai Flea Market ist die größte Gebrauchtwarenbörse in der arabischen Metropole und wird von greenspot entertainment ausgerichtet. Ob Kleidung, Möbel, Spielzeug, Vinyl/CDs/DVDs, Spiele, Bücher, antike Waren oder Accessoires, hier gibt es nahezu alles zum Second-Hand-Preis! Die Flohmärkte in Dubai sind nicht nur eine ideale Möglichkeit, günstige und besondere Gegenstände zu erwerben, sondern auch eine perfekte Gelegenheit, im Park entlang zu schlendern und sich ein Bild vom alltäglichen Leben in Dubai zu machen.

Flea Market Dubai
Immer was los: Flohmarkt in Dubai | Bild: greenspot entertainment
Dubai Flea Market
Buntes Treiben beim Flohmarkt in Dubai | Bild: greenspot entertainment

Ein wirklich lohnenswertes Ereignis und echter Geheimtipp in Dubai! Regelmäßig findet der Dubai Flea Market an unterschiedlichen Standorten freitags (meist von 8-15 Uhr) oder samstags (meist 13-18 Uhr) statt. Die häufigsten Orte sind der Zabeel Park, der Jumeirah Lake Towers Park und der Al Barsha Pond Park.  Aktuell müssen sich Besucher an Abstands- und Sicherheitsregeln halten. Der Eintritt ist gratis.


Dubai Hotelangebote