Dubai FAQs: Unsere Antworten zu Ihren Fragen

Sie haben Fragen zu Ihrer Reise nach Dubai? Oder Sie möchten sich schon im Vorfeld ausführlich informieren, damit Ihr Aufenthalt in der Glitzer-Metropole reibungslos und ohne böse Überraschungen ausfällt? Aber auch während Ihrer Zeit in der arabischen Millionenstadt kann es vorkommen, dass die ein oder andere Unklarheit auftaucht. Klicken Sie sich einfach durch unsere FAQ’s und finden Sie zu ihrer persönlichen Frage die passende Antwort!

Fragen + Antworten filtern

Corona: Darf ich auf dem Landweg von Dubai nach Abu Dhabi reisen?

Reisende zwischen den Emiraten Dubai und Abu Dhabi müssen sich an einem Checkpoint Corona-Kontrollen unterziehen. Alle geimpften Pendler müssen ein gültiges Impfzertifikat und einen negativen Covid-19-PCR-Test vorlegen. Das Testergebnis muss entweder aus den VAE (nicht älter als 14 Tage) oder aus dem Heimatland (max. 48 Stunden alt) stammen. Ungeimpfte Reisende benötigen für den Übertritt ins Emirat Abu Dhabi ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 96 Stunden sein darf. Außerdem finden Temperaturkontrollen mit EDE-Scannern statt. Treten bei der Kontrolle Symptome einer Erkrankung auf, müssen betroffene Personen einen Antigen-Schnelltest absolvieren. Nach 20 Minuten steht das Ergebnis fest. Reisen vom Emirat Abu Dhabi in nördliche Emirate unterliegen keinen Einschränkungen.

Corona in Dubai: Sind Nachtclubs geöffnet?

Nachtclubs sind geöffnet. Tanzen ist jedoch aufgrund von Social Distancing verboten.

Corona in Dubai: Was gilt in Restaurants?

Bis zu zehn Personen dürfen sich an einen Tisch in den Restaurants in Dubai setzen. Die Tische sind im Abstand von mindestens 1,50 Meter aufgestellt.

Corona in Dubai: Gilt in der Stadt Maskenpflicht?

Ja, aktuell müssen alle Personen ab 3 Jahren im Freien und in geschlossenen Räumen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Nur beim Essen am Platz, am Pool, am Strand, beim Baden im Meer und bei Sport-Aktivitäten ist das Ablegen der Maske gestattet.

Wie sollte ich mich in Dubai kleiden?

Es gibt keinen offiziellen Dresscode in Dubai. Zu einem respektvollen Auftreten zählt jedoch eine Bekleidung, die Schultern und Knie bedeckt.

Darf ich am Strand in Dubai Bikinis tragen?

Badekleidung (Bikinis, Badeanzüge, Badehosen und Badeshorts) wird nur an Stränden und Pools in Dubai akzeptiert. Beim Gang zu Verkaufsständen sollten sich Besucher etwas überziehen. Dies betrifft auch den Gang vom Hotelstrand in das Hotelgebäude.

Darf ich als Tourist ein Auto in Dubai mieten?

Mit einem deutschen Führerschein dürfen Touristen in Dubai ein Auto mieten und fahren.

Wie bewege ich mich am besten in Dubai fort?

Dubai bietet eine Vielzahl an Transport-Möglichkeiten, um sich in der Stadt fortzubewegen. Die zwei Linien (rot und grün) der Dubai Metro verkehren zwischen der Grenze zu Schardscha im Norden und Palm Jebel Ali im Süden sowie zwischen dem Flughafen Dubai und dem Dubai Creek. Sie hält an wichtigen Knotenpunkten wie dem Burj Khalifa, der Dubai Marina oder der Altstadt von Dubai (Al Fahidi). Direkt zum gewünschten Ziel kommen Sie mit dem Dubai Taxi oder mit den Taxi-Services von Uber oder Careem, die Sie preiswert befördern. Noch günstiger, jedoch langwieriger gestaltet sich die Fahrt mit den öffentlichen Bussen. Das Busnetzwerk deckt nahezu alle Teile der Stadt ab. Auch auf dem Wasserweg gibt es mehrere Optionen von A nach B zu kommen. Wasser-Taxis, Fähren und Abras fahren entlang des Dubai Creek, des Dubai Canal, auf dem Meer oder auf dem See der Dubai Marina. Rings um das Viertel verläuft zudem die Dubai Tram, die bis kurz vor die Insel Palm Jumeirah fährt. Dort können Fahrgäste in die privat betriebene Monorail umsteigen, die an der Spitze von Palm Jumeirah nahe dem Luxushotel Atlantis The Palm, Dubai endet.

Ist Dubai ein Land?

Ähm, nein! Dubai ist eines von sieben Emiraten des Staates Vereinigte Arabische Emirate (VAE). Das Emirat Dubai liegt zwischen dem Emirat Abu Dhabi mit der gleichnamigen Hauptstadt des Landes im Süden und dem Emirat Sharjah im Norden. Außerdem gehören die Emirate Ajman, Umm Al Quwain, Ras Al Khaimah und Fujairah zu den VAE.

Wer ist regierender Emir in Dubai?

Das Emirat Dubai wird von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum regiert. Er ist "Herrscher" (Ruler) von Dubai und gleichzeitig Premierminister und Vizepräsident der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).
Infos A bis Z

Wie groß ist Dubai?

Dubai ist gleichzeitig eine Stadt als auch ein Emirat (Kleinstaat). Das gesamte Emirat umfasst 4.114 Quadratkilometer und ist damit etwas kleiner als die Fläche des Ruhrgebiets.
Infos A bis Z

Wie viele Einwohner leben in Dubai?

In Dubai leben aktuell ca. 3,1 Millionen Menschen. Nur 15% der Bevölkerung stammen aus den Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Die Stadt gehört zu den weltweit am schnellsten wachsenden Städten.
Infos A bis Z

Wie hoch ist der Burj Khalifa in Dubai?

Der Burj Khalifa in Downtown Dubai misst 829 Meter und ist damit das derzeit höchste Gebäude der Welt. Doch schon zur Expo 2020 soll mit dem Dubai Creek Tower ein noch höherer Turm mit 928 Metern Höhe fertig gestellt sein.
Infos A bis Z

Gibt man in Dubai üblicherweise Trinkgeld?

Trinkgeld geben ist in Dubai nicht verpflichtend, aber schon verbreitet. In Restaurants sind 10-15% vom Rechnungsbetrag als Trinkgeld üblich. Auch Taxifahrer erwarten für gewöhnlich ein kleines Extra. Für eine durchschnittlich lange Fahrt wird meist auf die nächsten fünf oder zehn Dirham aufgerundet.
TransportWährungShoppingRestaurants

Welche Sprache spricht man in Dubai?

Die offizielle Landes- und Geschäftssprache in den Vereinigten Arabischen Emiraten und somit auch in Dubai ist Arabisch. Aber auch Englisch ist weit verbreitet und viele Verkehrszeichen, Geschäftsschilder und Menükarten findet man in beiden Sprachen vor. Doch je weiter man aus Dubai hinausfährt, desto eher werden Sie nur dem Arabisch begegnen. Die Sprache ist nicht einfach zu verstehen und auszusprechen, aber wenn Sie gelegentlich ein paar nette Worte in der Landessprache benutzen, wird man es sehr zu schätzen wissen.
Infos A bis Z

Darf man in Dubai rauchen?

Offiziell ist in allen Regierungsgebäuden und an öffentlichen Orten – dazu gehören auch Einkaufszentren, Supermärkte oder Kinos  – das Rauchen verboten. Für Restaurants und Cafés gilt ebenfalls ein Rauchverbot, weswegen zum Teil abgetrennte Bereiche für Raucher eingerichtet wurden. Dennoch wird es in vielen Bars weiterhin geduldet. Falls Sie dabei erwischt werden, wie Sie einen Zigarettenstummel auf die Straße werfen, droht Ihnen eine Geldstrafe.    
Infos A bis Z

Wo kann ich in Dubai shoppen?

Nahezu überall! Es gibt in Dubai moderne Shopping-Malls oder auch arabische Märkte, die sogenannten Souks. Während es in den Malls vor allem Boutiquen und Geschäfte mit Mode, Design, Kosmetik, Spielwaren, Schmuck etc. gibt, bieten die Souks von Gewürzen über Handwerkskunst bis zu Goldschmuck typisch orientalische Ware an. Die Dubai Mall ist die größte ihrer Art in Dubai. Weitere Top-Adressen sind die Mall of the Emirates, die Dubai Outlet Mall oder der Souk Al Bahar in Downtown Dubai. Handeln gehört auf den Märkten in Dubai unbedingt dazu. Fängt der Kunde nicht zu feilschen an, ist der Händler unzufrieden, weil er (seiner Schlussfolgerung nach) einen höheren Preis hätte verlangen sollen. Der Kunde wiederum bezahlt einen zu hohen Preis, wenn er auf das erste Angebot eingeht. Somit verläuft ein für beide Seiten erfolgreiches Geschäft nicht ohne Feilschen ab. Wichtigste Regel beim Handeln: an einen einmal ausgehandelten Preis halten sich Käufer und Händler. In den Shopping Malls wiederum ist Handeln nicht üblich.
Shopping

Welche Währung hat Dubai und was ist beim Thema Geld in Dubai zu beachten?

Die Währung der VAE und demnach auch in Dubai ist der Dirham (AED oder DHS abgekürzt). Seit 1980 ist der Dirham in einem festen Wechselkursverhältnis an den US-Dollar gekoppelt. 1 USD entspricht 3,67 Dirham.  Mit Kredit- oder EC/Maestrokarten können Sie unproblematisch an den meisten Bankautomaten Dirham abheben. Auch in den Wechselstuben kann problemlos und recht günstig Geld gewechselt werden. Kreditkartenzahlung ist in den meisten Hotels und Restaurants üblich.
Währung

In Dubai als Frau allein unterwegs – geht das?

Dubai ist eines der sichersten Reiseziele der Welt. Frauen (auch Alleinreisende) können sich in Dubai absolut sicher fühlen und müssen auch keine andauernden aufdringlichen Belästigungen befürchten. Allerdings sollten Frauen auch die Sitten und Gebräuche des islamischen Landes respektieren und nicht allzu freizügig (beispielsweise mit Badeanzug außerhalb der Hotelanlagen) in der Öffentlichkeit auftreten. Lange Kleidung von Kopf bis Fuß ist jedoch auch nicht erforderlich. Wie auch in Europa ist ein gesundes Mittelmaß zu empfehlen.

Infos A bis ZSicherheit

Kann ich in Dubai bedenkenlos fotografieren und filmen?

Wie in allen islamischen Ländern, sollten Sie sich auch in Dubai beim Fotografieren und Filmen von Personen, besonders von verschleierten Frauen, zurückhaltend zeigen. Das Einverständnis der fotografierten Person (bzw. bei Frauen die Zustimmung ihrer männlichen Begleiter) ist nötig, um Unstimmigkeiten vorzubeugen. Eine Ablehnung sollten Sie unbedingt respektieren. Ebenso ist das Fotografieren und Filmen von Regierungsgebäuden und militärischen Einrichtungen unerwünscht. Bei den Palästen der Herrscher sollten Sie die davor stehenden Wachen um Erlaubnis bitten, damit diese nicht eingreifen und ein Foto verhindern.
Fotografieren & Filmen

Darf ich in Dubai Alkohol trinken?

Eine neue Gesetzesreform ermöglicht ab sofort Touristen und Muslimen ab 21 Jahren den Konsum von Alkohol in Dubai. Allerdings ist der Genuss von Alkohol nur im privaten Bereich und in gastronomischen Einrichtungen, die über eine Alkohollizenz verfügen, gestattet.  Die Plicht zum Erwerb einer kostenfreien Lizenz, um alkoholische Getränke zu kaufen, bleibt vorerst noch in Kraft. Zu beachten ist auch die strenge Null-Promille-Vorschrift beim Autofahren. Wird man alkoholisiert am Steuer erwischt, drohen harte Strafen.
Alkohol

Was muss ich beim Autofahren in Dubai beachten?

In Dubai und generell in den V.A.E. herrscht Rechtsverkehr. Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und bietet schnelle Verbindungen zwischen den Emiraten. Vor allem die wichtigsten und größten Straßen befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand. Innerhalb der Stadt sind 50 km/h, auf Landstraßen und Autobahnen maximal 100 km/h zulässig. Für die Anmietung eines Mietwagens ist ein internationaler Führerschein notwendig. Das Autofahren in Dubai kann manchmal stressig werden, da die Straßen zu den Stoßzeiten ziemlich überfüllt sind. Daher lohnt es sich, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen und einen Wagen nur für längere Fahrten zu mieten. In Dubai kann man auch durchaus Taxi fahren - das ist preiswert und sicher. Das Telefonieren mit dem Handy ist während des Fahrens ebenso verboten wie Alkohol am Steuer (strenge Null-Promille-Vorschrift). Ansonsten ist das Taxi fahren eine preiswerte und vor allem sichere Alternative.
Transport

Wie sind die Zollbestimmungen in Dubai und in den VAE?

Im Gepäck können sich bei der Einreise in Dubai bis zu 400 Zigaretten, 50 Zigarren oder 500 Gramm Tabak sowie vier Liter alkoholischer Getränke befinden. Unter 18 Jahren dürfen weder Alkohol noch Zigaretten eingeführt werden. Die Einfuhr von Waffen, Drogen, Falschgeld und pornographischen Artikeln in die VAE wird streng bestraft. Vorsicht: Sehr freizügige Cover von Illustrierten könnten bereits als Pornographie ausgelegt werden. Ebenso sind einige gängige Medikamenten bzw. deren Inhaltsstoffe ohne ärztliche Verschreibung nicht erlaubt. Insgesamt bis zu 40.000 Dirham in Devisen, Landeswährung oder als Reiseschecks dürfen bei der Einreise undeklariert mitgebracht werden. Bei der Wiedereinreise nach Deutschland gelten die europäischen Zollvorschriften für die Rückkehr aus einem Nicht-EU-Staat. Passagiere über 17 Jahre dürfen insgesamt bis zu einem Liter Spirituosen, zwei Liter alkoholische Getränke mit höchstens 22 Prozent Alkoholgehalt, vier Liter Wein und 16 Liter Bier mitbringen. Bei Tabak sind 200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 50 Zigarren oder 250 Gramm Tabak erlaubt. Andere Waren, wie beispielsweise Textilien oder Schmuck, dürfen bis zu einem Wert von 430 Euro bei Flug- und Seereisen zollfrei nach Deutschland eingeführt werden. Bei Überschreitung der Reisefreimenge, sind Einfuhrabgaben zu entrichten. Archäologische Fundstücke, Muscheln oder Korallen dürfen nicht außer Landes gebracht werden. Nähere Informationen zur Einfuhr in die VAE finden Sie hier und zur Ausfuhr Richtung Deutschland auf http://www.zoll.de  
Einreise / Visum

Ich benötige Medikamente auf meiner Reise nach Dubai. Was ist zu beachten?

In Dubai und in den VAE gelten strenge Regeln zur Mitnahme von Medikamenten. Einige Medikamente die in Europa als unbedenklich gelten, werden in Dubai als verbotene Drogen deklariert. Bitte prüfen Sie deshalb Ihre Reiseapotheke und lassen Sie sich bei verschriebenen, kritischen Medikamenten einen Beleg Ihres Arztes oder Krankenhauses in englischer Sprache mit Beglaubigung des Gesundheitsministeriums Ihrer Region geben.  
Einreise / VisumMedizinische Versorgung

Benötige ich ein Visum für Dubai?

Grundsätzlich wird das "Visa on arrival" (Besuchervisum) bei der Einreise direkt an Dubais Flughafen ausgestellt. Dies gilt für Staatsbürger der folgenden Länder: Andorra, Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Island, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Portugal, San Marino, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien, Australien, Brunei, Hongkong, Japan, Malaysia, Neuseeland, Singapur, Südkorea, USA und Kanada. Reisende mit Reisepass der oben genannten Staaten benötigen demnach keine Visa-Anmeldung vor Anreise. Das Visum kann beim General Directorate of Residency and Foreign Affairs für 130 Euro (650 Dirham) um weitere 30 Tage verlängert werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass noch mindestens 6 Monate ab dem Anreisedatum gültig sein muss und sich kein Einreisevermerk des Staates Israel darin befinden sollte.  
Einreise / Visum