Neue Alkoholgesetze im Emirat Dubai

Eine neue Gesetzregelung ermöglicht Einwohnern und Touristen des Emirats Dubai ab sofort den legalen Kauf und Verzehr von Alkohol in der arabischen Metropole.

Ab sofort ist der Konsum, Erwerb und Verkauf von Alkohol in autorisierten Lokalen ohne Vorlage einer Alkohollizenz möglich. Eine Gesetzesänderung der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate erlaubt sogar Muslimen den Verzehr von Alkohol ab einem Alter von 21 Jahren. Die Umsetzung des Gesetzes liegt jedoch in der Verantwortung der einzelnen Emirate. So bleibt beispielsweise der Konsum von Alkohol im Emirat Sharjah verboten.

Gespräch in Bar Dubai

In Dubai ist der Konsum von alkoholischen Getränken offiziell nur in lizenzierten Bars erlaubt.

Touristen benötigen keine Alkohollizenz mehr

Sowohl Touristen als auch Einwohner in Dubai müssen in den lizenzierten Spirituosenläden keine Alkohollizenz mehr erwerben. Nun genügt die Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments, in dem das Mindestalter von 21 Jahren ersichtlich wird, um alkoholische Getränke zu kaufen.

Früher mussten Touristen in speziellen Spirituosen-Läden Dubais eine kostenlose Lizenz beantragen, die den Erwerb von alkoholhaltigen Getränken erlaubt. Davon durften ausschließlich Nicht-Muslime und Personen, die mindestens 21 Jahre alt sind, Gebrauch machen. Die Alkohol-Touristen-Lizenz musste in einer der jeweils 17 Filialen der Maritime and Mercantile International (MMI) oder der African + Eastern beantragt werden.

Weiterhin verboten bleibt der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit, auch Betrunkenheit im öffentlichen Raum außerhalb lizenzierter Bars ist nicht gestattet. Das Führen eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss ist strengstens untersagt und die alkoholischen Waren müssen in neutralen Verpackungen transportiert werden.


Dubai Hotelangebote