26.10.2018

La Mer Dubai: Lässiges Strandfeeling in Jumeirah

Wer den öffentlichen Strand von Jumeirah in Dubai sucht, findet nicht nur Sand und Meer, sondern mittlerweile das komplett neu gestaltete Stadtviertel „La Mer“. Der ehemalige Jumeirah Public Beach hat sich seit 2016 in einen hippen und schicken „Beach-Spot“ mit Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und jede Menge Unterhaltungsangeboten verwandelt. Auf einer Länge von 2,5 Kilometern bietet La Mer seinen Besucher ein buntes und vielseitiges Stranderlebnis für Alt und Jung.

La Mer: Kalifornien grüßt Dubai

An der Küste zwischen Dubai Zoo und Jumeirah Moschee hat der Projektentwickler Meraas dem Stadtteil Jumeirah 1 ein völlig neues Gesicht verliehen. Auf einer Fläche von 1,2 Quadratkilometern ist eine moderne und familienfreundliche Destination entstanden, die Sonne, Strand und Spaß verspricht. La Mer teilt sich in einen nördlichen und südlichen Strandbereich auf, beide Buchten sind mit dem neuen Freizeitzentrum auf einer künstlich geschaffenen Halbinsel verbunden. Über 130 Restaurants laden auf beiden Strandbuchten zu kulinarischen Entdeckungsreisen ein, während im Zentrum – auf der sogenannten The Wharf – ein Wasserpark, ein Kino, mehrere Boutiquen und zahlreiche Freizeitangebote wie Tischtennisplatten oder Springbrunnen mit Wasserturm zu finden sind.

Flippig, frisch und lustig: Das La Mer – Designkonzept

Auffällig sind das frische Konzept und das zeitgenössische Design von La Mer. Schon bei der Zufahrt auf das Gelände machen einladende Schilder, Palmen, ein extravaganter Brunnen und jede Menge Street-Art-Gemälde Lust auf mehr. The Wharf greift das Thema Meer auf und verkörpert modernes Industrie-Design, was sich in der Verwendung von angespülten Gegenständen aus Holz, verrosteten Ankern, Fässern und Seilen zeigt. Die Optik der niedrig gebauten Häuser erinnert an US-amerikanische Städte aus den 1960er Jahren mit ihren klassischen Leuchtreklametafeln, Stahlträgern und nostalgischen Uhrentürmen. Im Stile eines Zen-Gartens sind die Grünanlagen von La Mer gestaltet: grüne Pflanzen, plätschernde Brunnen und schattenspendende Segeldächer fügen sich sehenswert in das Gesamtkonzept der Location ein. Nachts tauchen die Hängelampen, die wie Marmeladengläser aussehen, das Gelände in ein atmosphärisches und weiches Licht.

Der Strand von La Mer

Die beiden Strandbuchten von La Mer ragen wegen ihrer liebevollen Details und Einrichtungen heraus, sodass ein entspannter und lockerer Tag am Meer garantiert ist. Am Strand verläuft eine hübsche Promenade, die von zahlreichen Geschäften und Cafés umgeben ist. Je länger man sich am Strand aufhält, desto mehr fallen einem die unglaublich sorgsam ausgewählten Strandutensilien auf, die das Areal zu einem rundum gelungenen Beach-Spot machen: Surfboards, hölzern- farbige Wegweiser, Piratenschiffe, Lampen im Industrie-Design und lustige Tierskulpturen zaubern den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Ein echter Clou sind die öffentlichen Strand-Einrichtungen: Toiletten, Duschen und Wickelräume befinden sich in bunten Strandhütten, in denen sich teilweise auch Tagesräume zur Anmietung befinden. Ein besonders spaßiges Gimmick sind die hölzernen Wassereimer, die eine kostenlose Dusche ermöglichen. Strandliegen mit Sonnenschirmen und Cabanas stehen zur Anmietung bereit, im südlichen Abschnitt können sogar motorisierte Wassersportfahrzeuge, Kayaks, Stand-Up-Paddleboards und aufblasbare Wassermatratzen mit lustigen Motiven genutzt werden. Rettungsschwimmer überwachen beide Buchten und sorgen für eine hohe Sicherheit beim Schwimmen.

Für die ganze Familie: Freizeitspaß in La Mer

Wer keine Lust auf einen entspannten Strandtag hat, findet in La Mer auch viele andere Aktivitäten. Besonders Kinder können sich auf dem Gelände in zahlreichen Einrichtungen austoben. Einzigartig ist der aus Japan stammende aufblasbare Spielplatz „Hawa Hawa“. Der dünenförmige Abenteuerspielplatz besteht aus unterschiedlich großen Blasen, auf denen man wie auf einem Trampolin hin und her hüpfen, aber auch rutschen, krabbeln und rennen kann. Das neue Freizeitkonzept ist sowohl für Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene geeignet und wirkt sich zudem noch positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Ein Spielzeugzug befördert Touristen entlang des Areals, während die kleinen Gäste in Kinderbecken und mit den Wassereimern spielen können. Eine Kletterwand, ein Abenteuerspielpatz in Form eines Piratenschiffs, zwei weitere Spielplätze mit riesigen Schaukeln, Picknicktische und Helium-Luftballonstände erfreuen das Herz eines jeden Kindes.

Gastronomische Highlights in La Mer

Aus der schier unendlich erscheinenden Auswahl an Restaurants, Cafés und Food Trucks ist es schwer, einzelne Lokale hervorzuheben. Doch besonders an heißen Tagen empfehlen sich die leicht verdaulichen Gerichte des japanischen Restaurants Motomachi, das leckeres Sushi, schmackhafte Ramen-Bowls, verführerische japanische Desserts und viele weitere authentische Speisen anbietet. Mit viel Liebe zum Detail zeigt sich das Interieur im klassisch-japanischen Outfit mit Kimonos an der Wand, Stoffbahnen mit japanischen Schriftzeichen, hübschen Fliesen und viel Holz. Im Außenbereich lässt es sich auf der geschmackvoll eingerichteten Terrasse mit vielen Holzmöbeln ebenfalls genüsslich dinieren. Freunde der einheimischen, arabischen Küche finden im Treej Café die ideale Location. Dort gibt es schmackhafte und klassische Gerichte aus den Emiraten wie z.B. Machboos Laham (Hammeleintopf), Fouga Deyay (Biryani-Reis mit Hühnchen und Gewürzen aus den Emiraten) oder gegrillte Lammkoteletts. Empfehlenswert ist auch das Frühstück, das sowohl süße als auch herzhafte Spezialitäten anbietet. Im zeitgenössischen und modernen Ambiente des Cafés macht das Essen gleich noch mehr Spaß.

Nützliche Informationen über La Mer

Der Zugang zu La Mer ist kostenlos, ab City Walk fahren Shuttle-Busse zum Gelände. Alternativ fahren die RTA-Busse der Linien 9 und 88 zur Haltestelle Century Plaza, die nur fünf Minuten vom Eingang entfernt ist. Über 1.100 Parkplätze stehen Besuchern zur Verfügung, eine Stunde kostet ca. 5 €. Mobile Ladestationen und Wi-Fi für Smartphones sind auf dem gesamten Areal vorhanden.