Dubai Corona FAQ: Aktuelles zu Einreise und Aufenthalt

Seit dem 7. Juli 2020 erlaubt das Emirat Dubai wieder die Einreise von Gästen aus dem Ausland. Trotz der noch gültigen Reisewarnung für die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) seitens des Auswärtigen Amtes aufgrund der Covid-19 – Pandemie sind Urlaubsreisen nach Dubai wieder möglich. Zwar ist das öffentliche Leben in der Stadt durch diverse Corona-Regeln eingeschränkt, doch die Sicherheit der Gäste ist dem World Travel and Tourism Council zufolge gewährleistet. Doch wie läuft die Einreise ins Emirat Dubai konkret ab und mit welchen Regeln müssen Reisende vor Ort umgehen? Wir informieren Sie in unserem DubaiBLOG über alle wichtigen Details und Regeln für einen Urlaub in der Wüstenmetropole in Zeiten der Corona-Pandemie.

Was muss ich bei der Einreise nach Dubai beachten?

Vergewissern Sie sich zuerst, ob Sie ein Visum für die Einreise beantragen müssen. Zu beachten ist weiterhin: Reisende müssen eine Auslandsreisekrankenversicherung nachweisen können. Haben Sie diese beim Check-in griffbereit. Beim Check-in muss ein negatives PCR-Testergebnis vorgewiesen werden, das zum Abflugzeitpunkt maximal 72 Stunden alt sein darf. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 12 Jahren. Es muss in englischer oder arabischer Sprache ausgedruckt in Papierform vorliegen. Außerdem verlangt das Emirat Dubai den Download der COVID-19 DXB – App für das Smartphone.

Smart Gates DXB - Dubai Corona

Aufgrund der Covid-19-Pandemie herrschen besondere Bedingungen für die Einreise nach Dubai

Was muss ich bei der Ausreise aus Dubai beachten?

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind aktuell als Risikogebiet eingestuft. Flugreisende (ausgenommen Kinder bis einschließlich 5 Jahren) müssen beim Check-In für den Rückflug ein negatives COVID-19-Testergebnis vorweisen (auf Papier oder mit einem elektronischen Dokument). Die dem Test zugrundeliegende Abstrichnahme darf entweder maximal 72 Stunden (PCR-Tests) oder höchstens 48 Stunden (Antigen-Schnelltests) vor Ankunft (geplanter Zeitpunkt der Landung) in der Bundesrepublik vorgenommen worden sein.

Aufgrund der neuen Corona-Einreiseverordnung vom 12. Mai 2021 entfällt ab sofort mit einem negativen Testzertifikat die Quarantänepflicht.

Für vollständig geimpfte Personen und Genesene (seit mindestens 28 Tagen und maximal 6 Monaten) entfällt die Test- und Quarantänepflicht bei Ankunft in Deutschland. Vor Ankunft in Deutschland ist zudem die Online-Registrierung mit Nachweisen zu Tests, Impfungen oder Genesenbescheinigung  unter www.einreiseanmeldung.de erforderlich. Den Nachweis über die Anmeldung müssen Reisende bei der Einreise digital oder ausgedruckt mit sich führen.

Fieberkontrolle DXB

Am Flughafen in Dubai finden stichprobenartig Körpertemperaturmessungen statt | Bild: Emirates

Testmöglichkeiten in Dubai

Die Durchführung von PCR-Tests ist in vielen Gesundheitseinrichtungen Dubais möglich. Wir empfehlen die Kliniken von MedCareClinic oder Aster Clinic, die mit einer Vielzahl an Filialen in der Stadt vertreten sind. Die Kosten belaufen sich aktuell auf 150 AED (ca. 35 €) pro Person in der Klinik und AED 250 für eine Heimtestung (ca. 57 €).

Noch billiger sind die Tests in Verbindung mit einem Emirates-Ticket. Passagiere der Airline können sich für 130 AED (ca. 30 €) im Al Tadawi Medical Centre in der Nähe des Flughafens Dubai testen lassen. Ab zwei oder mehr Personen sind Heimtests möglich, die AED 240 (ca. 54€) kosten. Ergebnisse sind innerhalb von 24 Stunden verfügbar. Außerdem sind Schnelltests im Flughafengebäude in Dubai für ca. 34 € zzgl. Steuern erhältlich.

Wir empfehlen direkt bei Ankunft in Ihrem Hotel die Rücksprache mit dem Concierge. Er unterstützt Sie bei der Terminvereinbarung für den obligatorischen PCR-Test in einer Klinik oder direkt vor Ort.

Mittlerweile ist im Terminal 3 des Flughafens in Dubai ein Self-Check-in möglich. Passagiere können 8 Selbstbedienungs-Check-in-Schalter und 16 selbst bedienbare Gepäckaufgabe-Automaten nutzen. Damit sollen Wartezeiten und lange Warteschlangen vermieden werden.

Self Check in Emirates

Self-Check-in-Automaten im Flughafen von Dubai | Bild: Emirates

Welche Flugmöglichkeiten gibt es aktuell von Deutschland, Österreich und der Schweiz in Richtung Dubai?

Aktuell bedient die Fluggesellschaft Emirates die Verbindung zwischen Frankfurt/Main und Dubai täglich. Mehrmals pro Woche heben Emirates-Maschinen von den Flughäfen in München, Düsseldorf und Hamburg ab. Auch von Zürich und Wien stehen aktuell mehrere Flugverbindungen in der Woche  nach Dubai im Flugplan.

Alternativ ist die Anreise mit der Fluggesellschaft Qatar Airways wieder möglich. Sie steuert Dubai mit Zwischenstopp in Doha an. Von Frankfurt/Main und München heben täglich Maschinen ab, von Berlin gibt es wöchentlich vier Verbindungen ins Emirat.

Dubai Airport Corona

Emirates hat den Flugbetrieb nach Dubai wieder aufgenommen | Bild: Emirates

Dubai Corona FAQ: Was muss ich beim Flug und bei der Ankunft am Flughafen in Dubai beachten?

Die Airline Emirates verteilt beim Check-in an alle Passagiere kostenlose Hygiene-Kits mit Masken, Handschuhen, antibakteriellen Tüchern und Handdesinfektionsmitteln. Während des Flugs ist nur das Tragen einer Atemschutzmaske verpflichtend (Kinder bis 6 Jahre müssen im Flugzeug keine Maske tragen). Handgepäck ist an Bord nicht erlaubt, nur wichtige Utensilien wie Laptop, Handtasche, Aktenkoffer oder Babyartikel dürfen Gäste mit auf ihren Platz nehmen.

Emirates Maskenpflicht

Auf allen Flügen von Emirates ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend | Bild: Emirates

Stellen Sie sicher, dass Sie am Flughafen eine Atemschutzmaske und Schutzhandschuhe tragen und ausreichend Abstand zu anderen Personen einhalten. Thermoscanner überprüfen an diversen Standorten am Flughafen die Temperaturen der Fluggäste und Mitarbeiter.

Hygiene Emirates Corona

Emirates verteilt kostenlose Hygienesets an alle Passagiere | Bild: Emirates

Maskenpflicht und Co: Welche Regeln müssen Touristen in Dubai beachten? Was ist in der Stadt geöffnet?

Beachten Sie, dass in Dubai sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist. Dies gilt auch für Kinder ab drei Jahren, Kinder bis drei Jahre sollten Schutzvisiere tragen. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld (ca. 700 €). So gut wie alle Attraktionen und Einrichtungen sind in der Stadt geöffnet, allerdings meist unter strengen Auflagen wie Abstandsregelungen von 2 Metern und Zulassungsbeschränkungen. Dazu zählen öffentliche und private Strände, Einkaufszentren, Restaurants, Cafés, Pools, Wasserparks, Themenparks, Museen, Parkanlagen, Golfplätze und Campingmöglichkeiten. Der öffentliche Nahverkehr hat den regulären Betrieb wieder aufgenommen (Maskenpflicht und Social Distancing-Regeln).

Malls Dubai Corona

In Dubai haben die Malls mit einer Auslastung von 70% geöffnet

Aufgrund immer noch hoher Covid-19-Fallzahlen hat die Regierung des Emirats Dubai Einschränkungen für öffentliche Einrichtungen beschlossen. Dazu zählen: Restaurants, Veranstaltungsräumlichkeiten wie Kinos, Sport- oder Vergnügungsstätten sowie generell bestuhlte Innenräume dürfen mit einer Auslastung von 70% betrieben werden. In Restaurants stehen Tische mindestens zwei Meter voneinander weg. An einem Tisch dürfen maximal 10 Personen, in Cafés maximal 6 Personen zusammensitzen. Hotels dürfen wieder zu 100% ausgelastet sein. Der Einlass und Zutritt zu Einkaufszentren, Stränden und Pools ist auf 70% der Gesamtkapazität begrenzt. Zusätzlich müssen alle Restaurants und Cafés um 1 Uhr nachts schließen. Brunches sind wieder gestattet. Bars, Pubs und Nachtclubs (mit Tanzverbot) werden ab dem 17.05.2021 für eine einmonatige Testphase wiedereröffnet. Hochzeiten, Live-und Sportveranstaltungen sind ebenfalls unter Auflagen wieder erlaubt.

Sport Dubai

Sportliche Aktivitäten sind in Dubai wieder erlaubt

Wassersportaktivitäten, Ballsportarten, Rückschlagsportarten, Bowling und Fahrradfahren sind unter Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen gestattet. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld online über die jeweiligen Öffnungszeiten und Richtlinien für einen Besuch der Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Welche Corona-Auflagen gelten für Pools und Wasserparks?

Wasserparks müssen ihre Kapazitäten reduzieren und es gelten strengen Abstands- und Hygienemaßnahmen. Die Mitarbeiter und Trainer müssen jederzeit ein Gesichtsvisier oder eine Atemschutzmaske tragen. Für Besucher ist die Maskenpflicht im Pool und auf den Sonnenliegen aufgehoben, ein 2-Meter-Abstand zu anderen Gästen innerhalb und außerhalb des Pools ist verpflichtend. Gruppen mit bis zu 5 Personen dürfen zusammensitzen, müssen aber einen Vier- Meter-Abstand zur nächsten Gruppe wahren.

Pool Dubai

Pools sind unter Auflagen für Gäste geöffnet

Die Kapazität der Pool-und Strandanlagen ist derzeit auf 70% begrenzt. Die Pools werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert, während die Wasserqualität und der Chlorgehalt laufend überprüft werden. Zwischen den Sonnenliegen herrscht ein Mindestabstand von 3 Metern (bei Einzelpersonen) bzw. 4 Metern (bei Gruppen).

Worauf muss ich beim Besuch von Restaurants oder Cafés achten?

Die Covid-19-Pandemie stellt Gastronomen vor neue Herausforderungen, was den Betrieb von Restaurants, Cafés oder Bars betrifft. So auch in Dubai: Alle Lokale der Stadt müssen seit Ausbruch der Pandemie besondere Hygieneregeln umsetzen, um überhaupt Gäste empfangen zu dürfen. Wie überall in Dubai gilt auch in der Gastronomie eine strenge Maskenpflicht, einzig zum Essen am Platz darf die Maske abgenommen. Sobald sich der Restaurantbesucher aber bewegt und vom Platz aufsteht – ob zur Toilette oder zum Telefonieren – ist das Aufsetzen der Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Außerdem sollten Gäste am Platz daran denken, aus hygienischen Gründen die Maske nicht offen auf dem Tisch liegen zu lassen. Das gesamte Restaurantpersonal inklusive Köche tragen einen Mund- und Nasenschutz.

Restaurants Dubai Corona

In Dubais Gastronomie dürfen Besucher der Restaurants oder Cafés nur am Platz die Maske abnehmen.

Um ein sicheres Essenserlebnis zu ermöglichen, sind die Restauranttische mindestens zwei Meter voneinander entfernt. Außerdem dürfen pro Tisch maximal zehn Personen Platz nehmen (maximal sechs Personen in Cafés). Da die Kapazitäten in den Innenbereichen der Restaurants aktuell auf 70% begrenzt sind, ist es sehr ratsam vorab eine Reservierung vorzunehmen, um Gedränge oder eine Zurückweisung am Eingang zu vermeiden. Damit die Hygiene vor Ort jederzeit hoch gehalten wird, verzichten viele Gaststätte auf Speisekarten und bieten stattdessen digitale Menüs und QR-Codes zum Scannen an. Buffets finden nur eingeschränkt statt, in einigen Fällen wird Einwegbesteck verteilt oder das Personal mit Masken hinter Plexiglasscheiben füllt die Teller der Gäste auf. Die Mehrzahl der Restaurants bietet jedoch à-la-carte Gerichte an.

Restaurants dürfen auch wieder Brunches unter strengen Hygieneauflagen veranstalten. Ab dem 17. Mai 2021 startet eine einmonatige Testphase, in der Bars, Pubs und Nachtclubs (mit Tanzverbot) wieder geöffnet sind. Allerdings muss das komplette Servicepersonal geimpft sein und auch die Besucher müssen die Impfung hinter sich haben.

Was muss ich an den Stränden von Dubai beachten?

Beim Baden im Meer und auf den Sonnenliegen gilt keine Maskenpflicht. Bewegen sich Gäste auf der Strandpromenade oder in Richtung gastronomischer Einrichtungen ist eine Maske erforderlich. Dies ist auch für Kinder bindend. Rettungswesten werden nach jeder Benutzung desinfiziert. Sanitäre Einrichtungen werden nach den Betriebszeiten aufwendig und intensiv gereinigt. Auch hier gilt der Mindestabstand von 2 Metern bzw. 4 Metern zwischen zwei Gruppen.

Strand Dubai

Abstandsregeln sind auch am Strand von Dubai zu beachten

Welche Regeln muss ich bei Themenparks und Freizeiteinrichtungen beachten?

In sämtlichen Freizeit- und Themenparks Dubais gelten die gängigen Sicherheits- und Hygieneregeln, die die Stadtverwaltung von Dubai festgesetzt hat. Besucher sind verpflichtet, in allen Innenräumen und im Freien Schutzmasken/Visiere zu tragen und die Abstandsregeln zu befolgen. Die Austragung von Feiern, z.B. Geburtstage oder anderen Veranstaltungen ist aktuell nicht erlaubt.

Wasserpark Dubai

Wasserparks wie das Aquaventure dürfen nur eine begrenzte Anzahl an Gästen empfangen

Finden Freizeit-, Sport- und Kulturveranstaltungen statt?

Ab dem 17. Mai 2021 finden in Dubai wieder verschiedene Live-Unterhaltungsveranstaltungen statt. So sind in einer einmonatigen Testphase Live- Unterhaltungsformate in Restaurants, Cafés oder Einkaufszentren wieder möglich. Voraussetzung dafür ist, dass Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden und die betroffenen Künstler gegen Covid-19 geimpft sind. Bei Veranstaltungen wie Gala-Dinner, Preisverleihungen, (Musik-) Konzerte, Sportevents oder auch Comedy-Veranstaltungen müssen sowohl Künstler, Besucher und das Personal vor Ort geimpft sein. Die Maximalkapazität bei Veranstaltungen liegt bei 1.500 Personen im Innenbereich und im Freien bei 2.500.

Auch die Teilnehmerzahl bei Hochzeiten wurde erweitert. Die Besucheranzahl ist bei Feiern in öffentlichen Bereichen oder im Hotel auf 100 beschränkt. Privatfeierlichkeiten sind im Rahmen bis 30 Teilnehmer gestattet. Auch hier gilt: Alle Teilnehmer müssen geimpft sein.

Was muss ich in den Dubai Hotels beachten?

In den meisten Hotels wird der Check-in/Check-out online und kontaktlos abgewickelt. Die Hotels haben gesonderte Isolationszonen für positive Corona-Verdachtsfälle eingerichtet. In öffentlichen Räumen ist das Tragen von Atemschutzmasken obligatorisch, diese werden in mehreren Hotelbereichen kostenlos verteilt. Restaurants servieren Gerichte meist nur à la Carte, Speisekarten sind online verfügbar.

Check in Dubai

Der Check-in in Zeiten von Corona läuft in Dubai ab sofort online ab

Friseursalons sind geöffnet, hier gelten jedoch Hygienevorschriften für Mitarbeiter und Kunden. In den Wellnessbereichen gilt: Massagen und Spa-Services werden durchgeführt, Saunas, Dampfbäder, Hammam-Bäder, Eisräume, Jacuzzis und Inhalationsräume  sind aber derzeit außer Betrieb. Die Hotels vergeben in der Regel Termine für Spa-Besuche, eine Vorab-Reservierung ist meist notwendig.  Fitnessstudios sind wie gewohnt geöffnet, Besucher müssen aber Atemschutzmasken tragen und die Regeln des „Social Distancing“ einhalten. Hotels sind wieder zu 100% belegt.

Sind Ausflüge, Städtetouren und Wüstensafaris in Zeiten von Corona möglich?

Citytouren, Helikopterfahrten und Wüstensafaris sind wieder möglich. Allerdings werden nur private Ausflüge in Fahrzeugen mit maximal 5 Personen durchgeführt. Auf Busfahrten mit größeren Gruppen wird verzichtet. Während der Ausflüge gilt Maskenpflicht und die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Teilweise wird der Tourenverlauf angepasst. So werden Stationen gemieden, die in der Regel von großen Menschenmengen besucht werden. Bei den Wüstensafaris kommen ausschließlich Privat-Geländewagen zum Einsatz, die nach jeder Tour gereinigt und desinfiziert werden.

Dubai Wüste

Auch bei Wüstentouren sind bestimmte Hygienemaßnahmen erforderlich

Alle Angaben ohne Gewähr, kein Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit (Stand 03.05.2021).  Weitere, offizielle Informationen finden Sie hier.


Dubai Hotelangebote