App „Ankommen“ in Dubai ausgezeichnet

15.02.2017 - Im Rahmen des World Government Summit, der vom 12. bis 14. Februar 2017 in Dubai tagte, wurde die App „Ankommen“ für Geflüchtete ausgezeichnet.

Das Goethe-Institut entwickelte die App gemeinsam mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Bayerischen Rundfunk (BR). In der Kategorie „Best m-Government Service Award“ erhielt „Ankommen“ die Auszeichnung für „Social Affairs“. Die App richtet sich an Geflüchtete in Deutschland und vermittelt wichtige Informationen zum Asylverfahren, zu Ausbildung und Arbeit sowie praktische Tipps zum Leben in Deutschland. Sie wurde in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch konzipiert. Ein interaktiver Basis-Sprachkurs hilft für die ersten Schritte auf Deutsch.

Die Auszeichnung wurde am 14. Februar 2017 in Dubai vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Abu Dhabi, Götz Lingenthal, der Leiterin des Goethe-Instituts in der Golf–Region, Dr. Gabriele Landwehr, und Susanne Poelchau vom Bayerischen Rundfunk entgegen genommen.

Der World Government Summit ist eine von UNO, Weltbank, Internationalem Währungsfond, OECD und anderen getragene globale Plattform, die sich zum Ziel gesetzt hat, zukunftsweisende öffentliche Initiativen weltweit bekannt zu machen und zu vernetzen.


Vorheriger Beitrag

Dubai Water Canal

Dubai Water Canal: Neuer Wasserweg

An Dubais Küste gibt es mit dem knapp drei Kilometer langen Dubai Water Canal ein neu vollendetes Projekt das Dubai im Bereich der Altstadt ein neues Gesicht verleiht.

Nächster Beitrag

Drohnen-Taxi-Service in Dubai

Wie Dubais Verkehrsbehörde kürzlich verkündete, sollen bald Taxi-Drohnen Passagiere befördern. Das Emirat teste bereits den Prototyp eines chinesischen Herstellers.