Wassersport in Dubai

Wasser ist für Dubai ebenso charakteristisch wie Wüste. Kein Wunder – sind die Einheimischen doch Nachfahren einer alten Seehandels- und Perlentauchernation. Mittlerweile verbringen jedoch die meisten Leute ihre Zeit eher zum Vergnügen auf dem Wasser und nur noch wenige dort zum Arbeiten. Dubai bietet eine große Auswahl an Wassersportmöglichkeiten und ist aufgrund seiner vorteilhaften und gut vorhersagbaren Wetterverhältnisse (vormittags wenig Wind, nachmittags stärkere Brisen vom Meer in Richtung Festland, sehr viel Sonne) ein wahres Paradies für Wassersportbegeisterte.

Im Club Joumana des Hotels "Jebel Ali Golf Resort & Spa" oder im "Dubai Creek Golf & Yacht Club" sind Bootstouren inklusive Hochseefischen buchbar, was sich aufgrund des Fischreichtums im Golf wirklich anbietet. Wer nicht selbst angeln möchte, kann auch als Gast Halbtagestouren be-gleiten. Die Angler können zwölf Meilen vor der Küste vor allem Barsche, Barrakudas und Haie aus dem Wasser ziehen. Die beste Zeit für das Hochseeangeln liegt zwischen Oktober und Mai, aber auch in den übrigen Monaten kann man mit etwas Glück einen guten Fang machen.

Wer die faszinierende Unterwasserwelt der VAE bewundern möchte, sollte einen Ausflug an die Ostküste zum Emirat Fujairah oder zur Enklave des Emirats Sharjah machen. Hier liegen die schönsten Tauchgebiete der VAE. Da das Wasser auch in der Tiefe angenehm warm ist, braucht man zwischen Mai und Oktober keinen, sonst nur einen kurzärmeligen, maximal drei Millimeter dicken Neoprenanzug. Alle Tauchlehrer besitzen eine PADI- oder BSAC-Lizenz und sprechen Englisch.

Wasserski wird an nahezu jedem Strandhotel angeboten. Am Jumeirah Beach ist der Vormittag die beste Zeit für Anfänger. Dann sind die Wellen nämlich kleiner und der Wind vom Meer noch schwach. Profis fahren  während der alljährlichen Wasserski-Woche der Dubai Water Sports Association. Hierfür reisen Spitzenläufer aus aller Welt an. Während auf dem Meer am Jumeirah Beach vormittags hauptsächlich Wasserski-Boote anzutreffen sind, gehört es am Nachmittag, wenn der Wind vom Meer zum Land weht, den Windsurfern und Seglern. Surfbretter und kleinere Segelboote sind in nahezu allen großen Strandhotels zu bekommen. Einige bieten auch Wakeboarding, Kajakfahren und Parasailing an.