Virtueller Sprung vom Burj Khalifa in Dubai

04.01.2018 - Wer zukünftig den Burj Khalifa in Dubai besucht, darf sich ab sofort auf ein neues Entertainment-Angebot im Wolkenkratzer freuen.

Nichts für schwache Nerven

Mittels einer Virtual Reality Brille erleben die Besucher einen Sprung von der Gebäudespitze bis hinunter zu den Dubai Fountains – ähnlich wie aus der Sicht eines Base Jumpers. Auf der Besucheretage (Stockwerke 124 und 125) erhalten Gäste die Virtual Reality Geräte und fahren im virtuellen Modus bis hinauf zum 160. Stockwerk. Dort sammeln die „Abenteurer“ saugfähige Handschuhe ein und klettern die restlichen Stockwerke bis zum höchsten Punkt des Burj Khalifa hinauf. An der Spitze angekommen, schnappen sich die virtuellen „Base Jumper“ einen Fallschirm und stürzen sich im freien Fall 828 Meter geradewegs auf die tanzenden Springbrunnen der Dubai Fountains hinunter.

Ein „echtes“ Erlebnis

Mithilfe der sogenannten“room-scale“-Technologie ist dieses dreidimensionale Erlebnis spürbar. Die Interaktion mit der Umgebung wird durch Bewegungen mit Controllern, die der Nutzer in der Hand hält, virtuell erzeugt. Außerdem besitzt das VR-Gerät einen Windeffekt, der das Erlebnis so real wie möglich widergibt.

Das Programm erhält den Namen Mission 828 und wurde von Experten entwickelt, die bereits für die UNICEF, dem British Fashion Council und Rotary International gearbeitet haben und zudem in der Produktion der Harry Potter Filme 6 und 7 beteiligt waren.

Die Kosten für die interaktive Fallschirmtour betragen ca. 8 Euro. Diese muss der Besucher zusätzlich zum regulären Eintrittspreis von rund 28 Euro erwerben.


Vorheriger Beitrag

Weihnachten und Silvester 2017 in Dubai

Weihnachten und Silvester werden in Dubai in 2017 wieder Touristen aus aller Welt erwartet. Bei angenehmen Temperaturen feiert es sich im arabischen Glitzeremirat einfach besonders schön.

Nächster Beitrag

Dubai Frame eröffnet

Dubai ist seit Beginn des neuen Jahres 2018 um eine Attraktion reicher: Der Dubai Frame eröffnete am 01.01.2018.