Ramadan 2010: Beginn des islamischen Fastenmonats

Die Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Dubai und den VAE spüren auch die Touristen: tagsüber sind die Geschäftszeiten kürzer als gewöhnlich, das Unterhaltungsangebot ist eingeschränkt und es geht prinzipiell einen Schritt ruhiger und gelassener zu. Kurzum spielt sich das öffentliche Leben mehr oder weniger nachts ab.

Der Ramadan ist die heilige Fastenzeit der Muslime. Sie findet jährlich im neunten Monat statt und orientiert sich am islamischen Mondkalender. Als Zeit der Verehrung, Andächtigkeit und Enthaltsamkeit markiert der Ramadan den Tag, als der Koran an den Propheten Mohammed herab gesandt wurde.

Um in den 30 Tagen bis zum Ende der Fastenzeit die völlige Hingabe zum Glauben zu beweisen, müssen Muslime strikte Regeln befolgen: Vom Morgengrauen (fadschr = Fastenbeginn) bis zum Sonnenuntergang (fitr = Fastenbrechen) sind Essen, Trinken und Rauchen untersagt. Erst nach Einbruch der Dunkelheit und im Anschluss an das Abendgebet ist es erlaubt, das Abendmahl gemeinsam einzunehmen.

Das Fasten ist zentraler Bestandteil des Ramadans. Es sei der Schlüssel zur spirituellen Einkehr und ermögliche eine höhere Konzentration auf das Gebet. Gleichzeitig soll es den Körper reinigen und das Mitgefühl für hungernde Menschen stärken. Generell ist ein verantwortungsvolleres moralisches und ethisches Verhalten gefragt. Beleidigungen oder Lügen dürfen nicht ausgesprochen werden. Arme und Hilfebedürftige erhalten eine besondere Aufmerksamkeit.

Für Touristen gelten während des Ramadans spezielle Verhaltensegeln: Aus Respekt sollten sie tagsüber in der Öffentlichkeit darauf verzichten, zu essen, zu trinken und zu rauchen. Auch Kaugummikauen könnte die Fastenden provozieren. Lautes Singen, Tanzen und Abspielen von Musik wird als Störung angesehen. In den Hotelanlagen oder in privaten Räumen können sich Besucher natürlich ohne Einschränkungen aufhalten.

Während des heiligen Fastenmonats herrscht eine ganz besondere Atmosphäre und Gastfreundschaft. In der festlichen Zeit ist ganz Dubai geschmückt. Zahlreiche Ramadan-Zelte laden nach Sonnenuntergang zu orientalischen Speisen und dem Genuss der traditionellen Shisha-Pfeife ein. Nach 30 Tagen wird der Fastenmonat durch eine große dreitägige Feier, dem Eid-Al-Fitr („Fest des Fastenbrechens“), am 10. September beendet.

Ramadan Kareem – Alles Gute zum Ramadan!


Dubai Hotelangebote