Sport

29.01.2018

Zwei Streckenrekorde beim Dubai Marathon 2018

Am 26. Januar fand unter der Schirmherrschaft von Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum und des Dubai Sports Council die 19. Ausgabe des Standard Chartered Marathon 2018 in Dubai statt.

Herzschlagfinale im Männer Marathon


Sowohl im Wettbewerb der Männer als auch der Frauen wurden Streckenrekorde gelaufen. Der Äthiopier Mosinet Geremew lief in zwei Stunden und 4 Minuten als Erster über die Ziellinie. In einem engen und bis zum Schluss spannenden Lauf betrug der Vorsprung Geremews auf den Zweitplatzierten Leul Gebresilase lediglich zwei Sekunden. Der Vorjahressieger Tamirat Toal verbesserte seine Laufzeit im Vergleich zu 2017 um 5 Sekunden, musste sich am Ende dennoch mit Platz drei zufrieden geben. Insgesamt blieben sieben Läufer unter der Marke von 2 Stunden und 5 Minuten ?€? ein einzigartiges Ergebnis in der weltweiten Marathon-Geschichte.

> Angebote für Dubai Hotels.


Erstklassige Laufzeiten im Frauen-Wettbewerb


Bei den Frauen stellte ebenfalls eine Läuferin aus Äthiopien einen neuen Streckenrekord auf. Roza Dereje lief die 42, 195 Kilometer in 2 Stunden 19 Minuten und 17 Sekunden. Sie ist damit die siebtschnellste Frau der Welt in der Marathon-Distanz. Zum ersten Mal in der Geschichte des Marathons kamen vier Frauen innerhalb von 2 Stunden und 20 Minuten ins Ziel. Die Landsfrauen Feyse Tadese, Yebrgual Melese und die Vorjahressiegerin Worknesh Degefa belegten die Plätze zwei bis vier.

Schweizer Dominanz im Rollstuhl-Marathon


Im Rollstuhlrennen dominierten zwei Schweizer die Konkurrenz: Marcel Hug (1 Std, 25 Min,14 Sek) ließ das Teilnehmerfeld der Männer hinter sich und Sandra Graf (1 Std, 45 Min, 13 Sek) setzte sich im Frauenwettbewerb durch.

Einen Rekord stellte auch das Teilnehmerfeld auf: Insgesamt 30.000 Läufer nahmen an den Rennen teil, neben dem Marathon gab es auch einen 10- und einen 4-Kilometerlauf.

Bildquelle: Standard Chartered Dubai Marathon