Sport

16.05.2006

Wüste, Meer und Schnee - Skifahren im Wüstenstaat

Von künstlichen Inseln über Gartenanlagen in der Wüste bis hin zum höchsten Wolkenkratzer der Welt – Dubai ist berühmt für seine außergewöhnlichen Bauprojekte. Und seit Dezember 2006 wartet Dubai mit einer weiteren Superlative auf: der ersten Skipiste des Morgenlandes.

> Sonderangebote für Dubai Hotels




Sandboarding, das Skifahren auf Wüstensand, ist schon lange ein Renner in den Emiraten. Doch echten Schnee gab es hier bislang noch nicht. Das ist mittlerweile sozusagen "Schnee von Gestern", denn in der Mall of the Emirates wurde eine Skihalle gebaut, die eine Fläche von etwa drei Fußballfeldern umfasst. Dabei bietet das Ski-Resort fünf Pisten mit unterschiedlichem Anspruch und Größe. Außerdem gibt es den „SnowPark“ für Familien und zwei Cafés.

Ein Zwei-Stunden-Ticket für die Skipisten kostet zwischen 100 und 130 AED, im Preis inbegriffen ist die Winterkleidung. Die Halle ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Skifahrer wedeln bei angenehmen 2 Grad Minus auf einer 50 cm dicken Schnee- und Eisschicht die Piste hinunter, deren oberste Schicht jede Nacht erneuert wird. Die Besucherzahl der Skihalle ist auf 1.500 Menschen gleichzeitig begrenzt, pro Jahr rechnen die Betreiber mit 500.000 Schneesuchern.