Lifestyle & Events

31.08.2010

Termin für Eid al Fitr festgelegt

Das Islamic Crescent Observation Project (ICOP) bestätigt den 10. September als ersten Tag des Eid al Fitr („Fest des Fastenbrechens“) in den meisten islamischen Ländern. Lange wurde spekuliert und dieser Termin häufig genannt, doch erst jetzt hat das ICOP auf Grundlage astronomischer Berechnungen den Zeitpunkt offiziell anerkannt.

Je nach Mondphase dauert der Ramadan 29 oder 30 Tage. Mit dem Auftauchen der Mondsichel ist er vorbei, und die dreitägigen Feierlichkeiten beenden die Fastenzeit. Eid al Fitr wird von der Bedeutung her mit dem christlichen Weihnachtsfest verglichen.

> Angebote für Dubai Hotels.

Da in der Mehrzahl der muslimischen Länder der Ramadan am 11. August begonnen hat, fällt der 29. Fastentag auf Mittwoch, den 8. September. Zu diesem Zeitpunkt ist die Sichtung des Mondes in Afrika, Asien und Europa aber noch nicht möglich, da er noch vor der Abenddämmerung untergeht. Erst am 9. September ist die Mondsichel im überwiegenden Teil der Welt zu sehen und markiert damit den letzten Tag des heiligen Fastenmonats. Eid al Fitr beginnt daher am darauf folgenden Freitag, den 10. September.

Das ICOP wurde 1998 als globales Projekt gegründet. Mehr als 400 Astronomen und muslimische Gelehrte beobachten die Mondphasen und beraten über Angelegenheiten des islamischen Kalenders und Glaubens.

Quelle : ICOP / DTCM