Sport

09.08.2010

Barrierefreies Tauchen

In Dubai bietet sich Personen mit Behinderung seit neuestem die Chance, die besondere Leichtigkeit des Tauchens zu erleben. Die barrierefreie Tauchbasis im Pavilion Dive Center des Jumeirah Beach Hotels und das durch Disabled Divers International (DDI) ausgebildete Personal machen dies möglich.

DDI fördert weltweit Tauchlehrgänge für Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Organisation unterrichtet professionelle Tauchlehrer und schult sie auf die individuellen Bedürfnisse. Am 27. Juni schlossen in Dubai elf Personen die Ausbildung des DDI erfolgreich ab. Sie haben nun die offizielle Erlaubnis, Behinderten das Tauchen zu lehren und sie bei ihren ersten Erfahrungen unter Wasser zu begleiten.

> Sonderangebote für Dubai Hotels

Für behinderte Bewohner und Besucher des Emirats bietet sich damit eine faszinierende Möglichkeit, die Tiefen des Persischen Golfs auszukundschaften. Das Pavilion Dive Center verfügt über eine große Menge spezieller Ausrüstung, wie zum Beispiel Handschuhe mit gewebten Schwimmhäuten oder extra gebaute Düsen, welche die Fortbewegung im Wasser erleichtern. Seit mehreren Jahren beschäftigen sich Designer damit, das Taucherlebnis möglichst unkompliziert und komfortabel zu gestalten.

Aufgrund der positiven Resonanz bietet die Tauchschule im Jumeirah Beach Hotel zukünftig jedes Quartal einen Kurs für Tauchlehrer an. Der nächste zweitägige Lehrgang findet am 12. und 13. November statt und kostet, inklusive Handbuch und Zertifikat, 3.000 Dirham (circa 600 Euro).

Quelle : Sindy / photocase.com