Neue Bauprojekte

15.06.2010

Gucci plant Luxushotel in Dubai

Ende 2010 soll in Dubais Stadtteil Media City das erste Luxushotel der italienischen Designerin Elisabetta Gucci seine Pforten öffnen: 80 Zimmer, zwei Penthouse-Appartements, eine Royal-Suite und eine exklusive Bar auf dem Dach wird das neue Boutique-Hotel bieten.

Nachdem Giorgio Armani im April mit seiner eleganten Herberge im Burj Khalifa bereits unter die Hoteliers gegangen ist, zieht es weitere berühmte Designer auf den lukrativen Markt: Mit dem Konzept der „Fashion Branded Hotels“ entstehen in Dubai derzeit Projekte von Gucci und Versace. Elisabetta Gucci, Tochter des Modezars Paolo Gucci, zeigt sich gemeinsam mit dem Immobilienentwickler Baitek aus Abu Dhabi für das neue Projekt verantwortlich. Sie stammt aus der Familie Gucci, deren Firma seit dem Verkauf 1989 unter dem berühmten Namen von Konzernen weitergeführt wird.

> Angebote für Dubai Hotels.

Experten schätzen die Gesamtkosten des Hotels auf etwa 10,4 Millionen Euro. Eine Nacht in der noblen Unterkunft wird zwischen 300 und 5.500 Euro kosten. Die Gäste haben zusätzlich die Möglichkeit, von den Badelatschen bis zu den Möbeln die gesamte Ausstattung zu erstehen. Das exklusive Interieur gestaltet Elisabetta Gucci gemeinsam mit der Formitalia Luxury Group. Die italienischen Designprofis werden es später in ihrem Produktkatalog anbieten.

Die Eröffnung war bereits Ende 2009 geplant, doch durch die Wirtschaftskrise hatten die Investoren und Entwickler zunächst Probleme bei der Finanzierung des Projekts. Nachdem sich das Tourismus- und Handelszentrum am Persischen Golf wieder erholt hat, entsteht hier das erste Hotel eines ambitionierten Vorhabens: In den nächsten 15 Jahren sollen 40 weitere Elisabetta Gucci Boutique Hotels im Mittleren- und Fernen Osten sowie in Südamerika folgen.