Lifestyle & Events

15.04.2008

Deutsche Ausstellung in Dubai

Mannheim, 15. April 2008 / Dubai soll nun auch mit Kultur glänzen. So wird dort ein Zentrum für internationale Kunst und Kultur geplant. Der Kulturmanager des Wüstenemirats, Michael Schindhelm, holt vom 15. September bis zum 9. November 2008 die Mannheimer Schau "Ins Heilige Land" an den Golf.

Die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen sind die ersten, die einen Kooperationsvertrag mit Dubai abgeschlossen haben. Auch das Nachbaremirat Abu Dhabi will Spitzenkunst ins Land holen.

Fest stehen schon die ersten drei Ausstellungsprojekte: Ab 15. September wird die Mannheimer Fotoausstellung "Ins Heilige Land. Pilgerstätten von Mekka und Medina bis Jerusalem" in Dubai gezeigt werden mit Fotografien aus dem 19. Jahrhundert.
Im Anschluss wandern dann die Ausstellungen "Saladin und die Kreuzfahrer" und "Pferdestärken – das Pferd bewegt die Menschheit" von Mannheim nach Dubai.

Erst vor wenigen Wochen war die "Dubai Culture and Arts Authority" gegründet worden, die die Pläne koordiniert. Das Opernhaus von Dubai, konzipiert von Stararchitektin Zaha Hadid, soll 2013 fertig sein und auch Ausstellungsflächen für bildende und darstellende Kunst bieten. Bis dahin werde ein geplantes Amphitheater des Architekten Rem Koolhaas als Veranstaltungsort dienen.

Für Schindhelm, ehemaliger Direktor der Berliner Opernstiftung, steht fest, dass die Mannheimer Ausstellungen auf großes Interesse stoßen wird: "Der Hunger nach Kultur ist in Dubai enorm groß."

> Angebote für Dubai Hotels.