Lifestyle & Events

10.04.2008

Dubai: Die 10 besten indische Restaurants

The Bombay, Marco Polo Hotel: Äußerlich bietet The Bombay standard Hotel-Design, aber das Essen macht aus einem einfachen Hotel-Restaurant einen Platz der kulinarischen Superlative! Sehr empfehlenswert: die tangy tomato soup und das butter chicken mit Gemüsereis.

Ashiana, Sheraton Dubai Creek: Sehr lecker ist das taimuri shorba, eine cremige Lahmfleisch Suppe. Der unübertroffene Service und zahlreiche empfehlenswerte Gerichte machen den Erfolg dieses Restaurants aus.

Indego, Grosvenor House Hotel: Lieblingsrestaurant von Gary Rhodes, berühmter TV-Koch und Gastronom.

Options, Dubai World Trade Convention Centre: Viel Plüsch, purpurrote-gepolsterte Möbel und stimmungsvolle Beleuchtung, aber auch viele kulinarische Köstlichkeiten, wie zum Beispiel das murgh makhani, zarte Hähnchen Nuggets in einer cremigen Butter- und Tomatensauce.

Aangan, Dhow Palace Hotel: Reservierungen für das Wochenende sind hier unabdingbar. Unser Tipp: bestellen Sie sowohl Vor- als auch Hauptspeise, da das Essen hier einfach zu gut für einen einzelnen Gang ist. Ein Muss: der tandoori jhinga, onion bhaji und der masala chicken.

Antique Bazaar, Four Points Sheraton: Wie auf den meisten Basaren lautet auch hier das Zauberwort: Vielfalt! Appetizer sind hier besonders gut, ebenso glänzt das Hyderabadj kheema, ein Lammgericht, als Hauptgang.

Dakshin, Lotus Hotel: Wie viele indische Restaurants, umfasst auch hier das Menü Leckereien aus dem ganzen Land und vor allem Curry-Fans kommen auf ihre Kosten! Aber es ist die kulcha, ein Punjabi Fladenbrot, das allen anderen Gerichten die Show stiehlt. Der mit Kartoffeln und Zwiebeln gefüllte weiche Butter-Teig ist die perfekte Beilage für alle Gerichte und einfach nur lecker!

Gazebo, Independent Restaurant: Trotz starker Konkurrenz hat sich das Gazebo sein hohen Status erhalten können. Unter den opulenten Menüs sticht vor allem das Lucknow und Hyderabad hervor.

Mumtaz Mahal, Arabian Courtyard: Die traditionellen Musiker sorgen für eine willkommene Atempause der ansonsten mit bhangra und Bollypop bespielten Lokale. Die Menü-Karte ist fast so groß wie die Portionen selbst! Die Vorspeisen sind köstlich und könnten genauso gut als Hauptmenü durchgehen. Versuchen Sie doch mal den murgh pakora, ein kaloriengeladenes, aber sehr schmackhaftes Huhngericht. Die Garnelen im jhinga biryani haben die Größe kleiner Hummer, während das gosht khada Masala voll von Lammfleisch und Gewürzen ist.

Iz, Grand Hyatt: Tapas im indischen Stil aus einer ständig wechselnden Speisekarte bieten eine breite Palette an leckeren Köstlichkeiten. Das Iz ist ein schöner, stilvoller Ort, um eine Vielzahl an Geschmacksrichtungen auszukosten! Die Tandoori Gerichte sind hervorragend, ebenso der Tikka Lachs!

> Angebote für Dubai Hotels.