Allgemeines zu Immobilien in Dubai

Staat
Dubai ist eines der sieben Arabischen Emirate, die sich zu einem föderalen Staatendbund zusammengeschlossen haben. Das Emirat wird von der Herrscherfamilie Al Maktoum regiert. Somit kann Dubai grundsätzlich als Monarchentum bezeichnet werden. Das Rechtssystem entspricht dabei westlichen Vorstellungen, Verträge werden nach internationalen Standards geschlossen.

Bevölkerung
Zurzeit leben ca. 1.000.000 Einwohner im Emirat Dubai, wobei diese fast ausschließlich in der gleichnamigen Hauptstadt anzutreffen sind. Rund 80% der Einwohner sind Ausländer und kommen überwiegend aus Indien, Pakistan, Thailand und den Philippinen. Im Emirat Dubai liegt der Ausländeranteil somit über dem durchschnittlichen Wert für die VAE. Die Bevölkerung Dubais wird nach heutigen Hochrechnungen von ca. einer Million im Jahre 2003 auf 2 Millionen im Jahre 2012 ansteigen.

Bruttosozialprodukt
Das Bruttoinlandsprodukt in Dubai verzeichnete in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum, was auch den boomenden Nicht-Öl Sektoren, wie zum Beispiel dem Tourismus oder der Bauindustrie zu verdanken ist. Von 1998 bis 2002 stieg das Bruttoinlandsprodukt von 50 Milliarden Dirham im Jahre 1998 auf 69 Milliarden Dirham im Jahre 2002, was einem durchschnittlichen prozentualen Wirtschaftswachstum von 7,6% entspricht.
Steuern
Zwischen Dubai und der Bundesrepublik Deutschland besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen. Bundesbürger, die ihre Einnahmen und Gewinne in Dubai versteuern, sind somit in Deutschland von der Steuerlast befreit. Es gilt lediglich der Progressionsvorbehalt. Die folgenden Bereiche sind in Dubai steuerfrei:

• Umsatzsteuer
• Vermögenssteuer
• Wertzuwachssteuer
• Veräußerungsgewinnsteuer
• Vermögensverkehrsteuer
• Erbschaftsteuer
• Körperschaftsteuer
• Einkommensteuer

Infrastruktur
Die Infrastruktur entspricht europäischen Standards, für eine gute Versorgung in allen Bereichen ist gesorgt. Die Erschließung des Emirates wird stetig vorangetrieben, so ist die Anzahl der Passagiere auf dem Internationalen Flughafen von Dubai von 1998 bis 2003 von 9,7 Mio. auf 18 Mio. gestiegen. Inzwischen gibt es aus zahlreichen deutschen Städten Direktflüge, die in ca. 6-7 Stunden in Dubai sind.
 
Wohnungsbedarf
Bei einem prognostiziertem Wachstum von 1 Mio. auf 2 Mio. Einwohner in 2012 und einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 2,5 ergibt sich ein Neubaubedarf von 400.000 Einheiten. Auf sieben Jahre gerechnet, ergibt das einen jährlichen Bedarf von ca. 57.000 Einheiten. Berücksichtig man den Bestand und die Projekte, die sich in der Entwicklung befinden, kommt man auf einen Summe von ca. 45.000 Einheiten jährlich.
 
Mietentwicklung

Durchschnittliche Monatsmiete in Dubai

 

2002

2004

Steigerung in %

Studio

340 Euro

515 Euro

51

One Bedroom

490 Euro

725 Euro

48

Two Bedroom

645 Euro

1.125 Euro

74

Three Bedroom

905 Euro

1.715 Euro

90

Wie die Tabelle zeigt, übersteigt die Nachfrage nach Wohnraum in Dubai im Augenblick das Angebot. Daraus hat sich ein extremer Anstieg der Wohnungsmieten entwickelt. Mit einer Verbesserung der Lage ist erst in den nächsten Jahren zu rechnen. Ursächlich bedingt durch einen jährlichen Neubaubedarf von 45.000 Einheiten und einer Fertigstellung von ca. 36.000 Einheiten.

Büromarktsituation
Die Situation auf dem Büromarkt gestaltet sich ähnlich wie die im Wohnbereich. Neben der Trennung von Free und Lease Hold Gebieten, nehmen die Free Zones entscheidenden Einfluss auf den Büromarkt. In den 1a und 1b Lagen kann die Nachfrage vom Markt nicht gedeckt werden. Das gleiche Szenario ist in den Free Zones zu finden. Für die Anmietung von Bürofläche ist meist mit einer Wartezeit, zum Teil zwischen 6-8 Monaten zu rechnen. Durch die Mietverträge auf Zeit, meist 1-3 Jahre, nutzen viele Unternehmen die Chance und entwickelten Ihre Bürogebäude selbst.

Quelle: Engel & Völkers